In Wirklichkeit  gibt  es keine  ökumenische  Trauung. Die römisch-katholische Kirche gehört dem Ökumenischen Rat der Kirchen nicht an. Kirchenrechtlich gilt die Trauung entweder als katholisch oder evangelisch, abhängig davon unter welcher Federführung die Trauung vollzogen wird. Es können zwei Pfarrer verschiedener Gotteshäuser dabei sein. Hierbei findet keine Eucharistie statt. Der Ablauf ist dann entweder evangelisch oder katholisch. Die Gesetze beider christlichen Kirchen unterscheiden sich in den fundamentalen Grundwerten.