Mit dem Hochzeitsantrag bekundet ein Partner dem anderen, dass er ihn heiraten möchte. Das geht meist mit dem Schenken eines Verlobungsringes einher. Um die Hand einer jungen Frau hält man zweimal.

Sobald die Frau einwilligt, werden die Eltern der Auserwählten gefragt. Der Hochzeitsantrag ist für ein Paar ein sehr bedeutsamer Moment. Ein Partner teilt dem anderen mit, dass er ihn heiraten möchte. Damit alles gut gelingt, sollte man dabei einiges beachten. Man kann einen Verlobungsring besorgen und den Augenblick des Hochzeitsantrages besonders gestalten.

Der Ort an dem man den Hochzeitsantrag machen möchte, sollte ein besonderer sein, sich also vom Alltäglichen abheben. Man kann z.B. den Ort wählen an dem sich das zukünftige Brautpaar kennengelernt oder zum ersten Mal begegnet ist. Die Stimmung und die ganze Atmosphäre sollten sehr romantisch sein. Um den Antrag zu machen ist der romantischte Moment perfekt geeignet. Das kann bei einem gemeinsamen Essen sein, oder einem Spaziergang am Strand. Manche Menschen lassen sich auch etwas Besonderes einfallen und lassen den Heiratsantrag bei einem Kinobesuch auf die Leinwand projizieren.

Andere veröffentlichen den Heiratsantrag in einer Tageszeitung. Der Hochzeitsantrag ist traditionellerweise die Aufgabe des Mannes. Es kommt aber auch vor, dass eine Frau einem Mann einen Heiratsantrag macht. Oft ist es so, dass der Mann dabei vor der Frau nieder kniet, ihr den Verlobungsring zeigt und fragt: „Willst du mich heiraten?“. Sagt die Frau ja, dann steckt der Mann der Frau den Verlobungsring an den Finger. Damit beginnt dann die Zeit der Verlobung.