Hochzeitseinladungen sind wie eine Verkündigung. Zwei Menschen haben sich entschieden zu heiraten und senden die Einladungen an alle Menschen, die sie dabei haben möchten.

Sind Zeit und Ort der Hochzeit fixiert, so geht es darum, Hochzeiteinladungen an alle gewünschten Hochzeitsgäste zu verschicken. Das sollte früh genug geschehen, damit das Brautpaar rechtzeitig abschätzen kann, wie viele Gäste zur Hochzeit kommen werden. Deshalb sollte man auf den Einladungskarten um eine kurze Rückmeldung bitten, wer aller zur Hochzeit kommt. Damit kann man dann viele Aspekte, die die Trauungszeremonie und die anschließende Hochzeitsfeier, samt Hochzeitsmenü oder Hochzeitsbuffet, Getränke und Anzahl der Plätze für die Hochzeitsgäste, betreffen viel besser planen.

Die Hochzeiteinladungen Die Hochzeiteinladungen sollten dem Bräutigam und der Braut vom Stil und der Gestaltung her entsprechen. Sie sind wie Visitenkarten für die Hochzeit. Sie sollte schön und stilvoll gestaltet sein. Wenn im Kreis der Familie oder Freunde kreative Menschen sind, kann man sie bitten die Einladungen selbst an Computer zu entwerfen oder zu basteln. Es besteht auch die Möglichkeit, Komplettpakete für Drucksachen, die mit der Hochzeit zu tun haben bei einer Druckerei zu erwerben. So ist dann alles aufeinander abgestimmt und man hat ein einheitliches Design für Hochzeitseinladungen, Dankeskarten, Menükarten und Namenskärtchen für die Hochzeitstafel.

Es ist auch sinnvoll in den Hochzeitseinladungen Informationen über Zeit, Ort und Ablauf der Trauungszeremonie und der Hochzeitsfeier zu geben. Die Orte für die Trauung und die Hochzeitsfeier stimmen manchmal überein, aber oft auch nicht. Um gut Planen zu können, sollte man in den Einladungskarten um eine Rückmeldung bitten, ob die eingeladenen Personen Zeit haben zur Hochzeit zu kommen.

Ein weiterer wichtiger Hinweis in der Hochzeitseinladung kann die Bitte um Geldgeschenke sein, was dabei hilft einen Teil der Kosten für die gesamte Hochzeit darüber zu finanzieren.

Auf der Einladung werden folgende Informationen erwähnt:

  • Motto (Spruch, Zitat der Hochzeit)
  • Name des Brautpaars
  • (Bei Bedarf) Ort und Uhrzeit der Standesamtlichen Trauung
  • Ort und Uhrzeit der kirchlichen Trauung (oder freien Trauung)
  • Ort und Uhrzeit der Hochzeitsfeier
  • Frist bis wann Bescheid zu geben ist, ob man teilnimmt oder nicht. (Absagefrist)
  • Kontaktdaten der Ansprechperson für etwaige Fragen
  • Anfahrtsskizze
  • Kleidungsvorschrift (oder Themenhochzeit)
  • Adressen von umliegenden Hotels
  • Programmablauf
  • Geschenkswünsche